Kostenloser Versand ab € 10,- Buchbestellwert
ausgewählte Weisheitsliteratur
Beratung und Bestellung +49 (0)38424 22 97 38
 

Baul


"Die siebenhundertjährige Tradition der Bauls in der indischen Provinz Bengal ist im Westen praktisch unbekannt. Nur in wenigen Büchern, einer knappen Handvoll wissenschaftlicher Artikel und eher unzusammenhängenden Sammlungen von Liedern und Gedichten ist sie dokumentiert. Oberflächlich betrachtet ergibt sich das Bild einer Gruppe versponnener Dichter und Bettler, eines lebensfrohen und leidenschaftlich frommen Volkes – individualistisch, ikonoklastisch, visionär, humorvoll, liebevoll und frei. Ihre religiösen Praktiken, darunter Atemübungen, sexuelle Praktiken und Gesang, haben die Erweckung des Herzens zum Ziel, eine innige Beziehung zum "Herzensmenschen", ihrer Vorstellung eines Göttlichen Geliebten, der jedem Wesen innewohnt. Der typische Baul ist ein wandernder Barde, der von Dorf zu Dorf zieht, nur mit seinen Instrumenten, um Gesang und Loblied Gottes zu begleiten. Gekleidet in Lumpen, abgelegten Kleidungsstücken von Hindus oder Muslims, verachten die Bauls alle Formen und Regeln der Orthodoxie. Gelegentlich versammeln sie sich auf großen Märkten (Melas), um gemeinsam zu singen und zu feiern. Dann zerstreuen sie sich wieder in alle Winde und ziehen ihres Weges, so rasch, wie sie gekommen waren.

…und die Bauls kamen,
tanzten,
sangen
und verschwanden
im Nebel …"

Regina Sara Ryan im Vorwort von "Die Alchemie der Wandlung"

"Die siebenhundertjährige Tradition der Bauls in der indischen Provinz Bengal ist im Westen praktisch unbekannt. Nur in wenigen Büchern, einer knappen Handvoll wissenschaftlicher Artikel und eher... mehr erfahren »
Fenster schließen
Baul


"Die siebenhundertjährige Tradition der Bauls in der indischen Provinz Bengal ist im Westen praktisch unbekannt. Nur in wenigen Büchern, einer knappen Handvoll wissenschaftlicher Artikel und eher unzusammenhängenden Sammlungen von Liedern und Gedichten ist sie dokumentiert. Oberflächlich betrachtet ergibt sich das Bild einer Gruppe versponnener Dichter und Bettler, eines lebensfrohen und leidenschaftlich frommen Volkes – individualistisch, ikonoklastisch, visionär, humorvoll, liebevoll und frei. Ihre religiösen Praktiken, darunter Atemübungen, sexuelle Praktiken und Gesang, haben die Erweckung des Herzens zum Ziel, eine innige Beziehung zum "Herzensmenschen", ihrer Vorstellung eines Göttlichen Geliebten, der jedem Wesen innewohnt. Der typische Baul ist ein wandernder Barde, der von Dorf zu Dorf zieht, nur mit seinen Instrumenten, um Gesang und Loblied Gottes zu begleiten. Gekleidet in Lumpen, abgelegten Kleidungsstücken von Hindus oder Muslims, verachten die Bauls alle Formen und Regeln der Orthodoxie. Gelegentlich versammeln sie sich auf großen Märkten (Melas), um gemeinsam zu singen und zu feiern. Dann zerstreuen sie sich wieder in alle Winde und ziehen ihres Weges, so rasch, wie sie gekommen waren.

…und die Bauls kamen,
tanzten,
sangen
und verschwanden
im Nebel …"

Regina Sara Ryan im Vorwort von "Die Alchemie der Wandlung"

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Transformation von Liebe und Sexualität [Sonderangebot]

von Lee Lozowick

Transformation von Liebe und Sexualität...
Entdecken Sie 70 "Geheimnisse" über Liebe, Sexualität und Beziehungen z.B. wie man eine leidenschaftliche Liebesbeziehung mit allen Aspekten des Lebens eingeht, wie man ein Gleichgewicht zwischen dem wahrhaft Männlichen und dem wahrhaft...
12,00 € *
Die Alchemie der Wandlung

von Lee Lozowick

Die Alchemie der Wandlung
"Das einzige, was mich an jedem von euch interessiert, ist der Teil, der niemals seine Verbindung zum Göttlichen verliert. Das Dumme an uns Menschen ist nur, dass das, was niemals die Verbindung zum Göttlichen verliert, fast immer die...
22,50 € *
Zuletzt angesehen