Kostenloser Versand ab € 10,- Buchbestellwert
ausgewählte Weisheitsliteratur
Beratung und Bestellung +49 (0)38424 22 97 38
 

Reshad Feild

Reshad-Feild1

Reshad Feild, war ein britischer Schriftsteller und Musiker. Er ist vor allem durch seine Bücher über eine universelle Sichtweise des Sufismus bekannt geworden, mit denen er eine breite Anhängerschaft in der westlichen Welt gewonnen hat.
Stark beeinflusst wurde Reshad Feild durch die Lehren von Georges I. Gurdjieff und P. D. Ouspensky, darüber hinaus interessierte er sich stark für den tibetischen Buddhismus. Bei ausgiebigen Reisen durch Indien, Amerika und Europa traf er auf tibetische Lamas, nordamerikanische Schamanen und schließlich auf verschiedene Sufi-Meister, von denen ein Scheich der Mevlevi-Tariqa aus Konya für viele Jahre sein spiritueller Lehrer werden sollte. Von diesem wurde er in den frühen 1970er Jahren beauftragt, die auf den legendären persischen Mystiker Rumi (1207–1273) zurückgehende rituelle Zeremonie der tanzenden Derwische erstmals von der Türkei nach Amerika und Europa zu bringen und sie damit auch für Frauen und für Nichtmuslime zugänglich zu machen.
Seither vermittelte Reshad Feild einen religionsneutralen, formlosen Zugang zur „inneren Essenz“ des Sufismus. In Europa arbeitet der Chalice Verlag daran, die Lehren und die Bücher Feilds verfügbar zu halten. Im deutschsprachigen Europa gibt es ungefähr ein Dutzend Gruppen, die sich regelmäßig treffen und nach den Lehren von Reshad Feild arbeiten.
Sein literarisches Schaffen umfasst rund 20 in viele Sprachen übersetzte Werke. Sein erstes, der Bestseller Ich ging den Weg des Derwischs (heute: „Die letzte Schranke“) beschreibt sein Zusammentreffen mit seinem wichtigsten spirituellen Lehrer, Bülent Rauf alias „Hamid“, der den Sufismus nach der Linie des andalusischen Mystikers Ibn Arabi (1165–1240) lehrte. Reshad Feild verstarb im Jahre 2016.

 

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen