Kostenloser Versand ab € 10,- Buchbestellwert
ausgewählte Weisheitsliteratur
Beratung und Bestellung +49 (0)38424 22 97 38
 

Was ist Meditation?

Meditation ist eine innere Haltung die nicht eingreift in das was geschieht. Es ist die Haltung des stillen Geistes (No-mind). Für viele ist Meditation eine Technik, die zu einer Gewohnheit geworden ist, zu einem bloßen Ritual. Ein Kunststück, mit dem vorübergehend ein relativer Zustand von Stille im Geist erreicht werden kann, aber immer relativ, nie vollständig. Und sobald die Meditationsübung vorbei ist, stellt sich langsam aber sicher der alte Zustand wieder ein.

Lehrer sagen: Halte das Denken an. Dann setzt du dich zur Meditation hin und stellst fest: Du kannst deine Gedanken nicht anhalten. Die Geister, die du gerufen hast, wirst du nun nicht mehr los. Gedanken drängen sich dir auf. Sie sind zwanghaft. Sie drehen sich im Kreis - immer etwas anders und doch immer gleich. Diese fixierte Haltung, diese zwanghafte Haltung, in Gedanken zu sein, wird dir schmerzlich bewusst. Und dann beginnt dein Kampf gegen die Gedanken. Als könnte man Gedanken mit Gedanken besiegen. Aber das kannst du nicht - Der Kämpfer selbst ist ja auch nur ein Gedanke!

Wenn du also keinen Erfolg hast, gegen Gedanken zu kämpfen, warum lädst du sie nicht alle ein? Die guten und die schlechten, die angenehmen und unangenehmen. Lade alle Gedanken ein. Erlaube dir, dass du von Gedanken überflutet wirst. Und wenn du dann das Gefühl hast: Oh mein Gott, das sind ja nicht-endende Welten, das sind ja ganze Universen von Gedanken, die dort vorbeiziehen - lass es geschehen. Tue nichts. Sei wach. Sie ziehen vorüber.

Und dann finde den Zwischenraum zwischen den Gedanken. Und entspanne dich in ihn hinein. Erkenntnis geschieht zwischen zwei Gedanken. Erkenntnis geschieht in geistiger Entspannung. Wenn du dich entspannst, werden die Lücken zwischen Gedanken immer größer. Die Wolkendecke reißt auf und eine ganz natürliche Stille des Geistes tritt ein. In dieser Stille öffnet sich der Raum für Realisation. Es ist nicht so, dass du etwas realisierst, es ist so, dass Realisation in dir geschieht. Sie ist unpersönlich. Das ist Meditation. Sie findet in diesem Moment statt in deiner Begegnung mit dir selbst, ohne zu wissen, wer du bist. In jedem Moment neu.

Artikel von OM C. Parkin, 2013

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.